KULTUM | Veranstaltungen 11.1.: KUNST IM KRIEG: Tobias Wendl über künstlerische Projekte zur Verarbeitung postkolonialer Kriegstraumata in Afrika | SA, 14.1. Abschlusskuratorenführung in der Ausstellung DE PROPAGANDA FIDE mit Johannes Rauchenberger. Gast: Michael Neubacher
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen

Herzlich willkommen im neuen Kultur-Jahr, wir haben einiges vor! 2023, das ist ja auch 20 Jahre nach "HIMMELSCHWER. Transformationen der Schwerkraft",  einer Ausstellung bei "Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas", die wir damals gemacht haben: Anthony Gormley, Anish Kapoor, Maaria Wirkkala waren da u.a. zu Gast und beeindruckten mit ihren Installationen den Stadtraum und die Diskurse über die Schwerkraft. Sie erinnern sich an den Hof des Priesterseminars mit dem apokalyptischen Einschlag von Dutzenden Eisenkörpern oder den hängenden Figuren aus den Fenstern der Fassade? Oder an die goldenen Leitern über den Dächern von Graz? 

 

Maaria Wirkkala: TIRAMI SU II – Back to the Roofs: The View Is the Precious, 2003- 4 Holzleitern, Goldlack, ca. 1000x90x10 cm Installation auf den Dächern der Grazer Altstadt Aus der Ausstellung: HIMMELSCHWER. Transformationen der Schwerkraft, Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas

 
Antony Gormley: The Critical Mass, 1999/2003, Ausstellung: HIMMELSCHWER. Transformationen der Schwerkraft, Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas
 

Auch mit dem Vatikanischen Museum haben wir damals kooperiert... (Es wird noch einiges an Erinnerungsmomenten kommen in diesem Jahr). Seither, ja, hat sich viel getan!

Vorerst bringen wir aber die PROPAGANDA FIDEI vor Ort zu Ende. Ihr römischer Titel weist einfach darauf hin, dass dort noch immer die besten Bilder produziert werden. Sie wurde jedenfalls in den letzten Tagen um erhebliche,  teilweise auch – ironisch formuliert – erquickliche Bilder bereichert.

 
Plakatenthüllung vor der Fassade des Axel-Springer-Hochhauses in Berlin, 2011. Quelle: Youtube-Kanal der KL Druck | Kürten & Lechner GmbH, Bergisch Gladbach (bei Köln) (2013) Dauer: 3‘19
 

zweintopf, Maria:TROST, 2011, Prints, gerahmt., montiert auf Holzgestell, Videoturm mit zwei Screens, Neuinszenierung 2022, KULTUMUSEUM Graz, aus: DE PROPAGANDA FIDE. Überraschende Glaubenswerbung der Katholischen Kirche (2022/23)

 

Freilich, einiges davon, was sich in den letzten Tagen abgespielt hat, ist in der PROPAGANDA FIDE in Graz schon präfiguriert: "WIR SIND PAPST" – oder besser: "Wir sind NICHT Papst", Bitten für den Papst (aus einem Fürbittenbuch der Wallfahrtskirche Mariatrost) (zweintopf), "Papst Franziskus besucht Benedikt" (G.R.A.M.) ... Anderes wiederum ist Vision: Etwa dass die Künstlerin Marianne Maderna als Frau Päpstin wird. Sie singt jedenfalls laut zu: "I'm human, I'm woman, I'm Pope."

 

G.R.A.M. Historischer Moment! Papst Franziskus besucht Benedikt.ì, 2014, Foto: Clemens Nestroy, KULTUMUSEUM Graz, aus: DE PROPAGANDA FIDE. Überraschende Glaubenswerbung der Katholischen Kirche (2022/23)

 

Zum Abschluss dieser vielschichtigen und in vielen Kuratorenführungen vermittelten Ausstellung wird es am Samstag, den 14. Jänner um 11 Uhr um die so genannten Neubacher-Plakate gehen. Etwa um das "Fasten" oder um die Frage: "Wer hat aus ihm eine Konserve gemacht?" (So etwas hat man vor 50 Jahren gewagt!) Als Museumsstücke aus den frühen 1970er Jahren erweisen sich die vom Grafiker Karl Neubacher (1926–1978) gestalteten Plakate der „Katholischen Kirche der Steiermark und der „KHG-Leoben“ – so das unverkennbare Absendersignal – als eine Erinnerung an einen aus heutiger Sicht unglaublich zu nennenden Kirchenfrühling.

Mein Gast ist Michael Neubacher, der Sohn von Karl Neubacher. 

 

Plakate von Karl Neubacher (1972) in der Ausstellung: DE PROPAGANDA FIDE
Foto: KULTUM/Adnan Babahmetovic

 

Gemeinsam mit meinem Team freue ich mich mit Ihnen auf das kommende Kulturjahr im KULTUM und natürlich darüber hinaus. Es wird viel! Wenn Sie Interesse haben, konzentriert einen Rückblick vom Vorjahr zu lesen, so klicken Sie sich weiter...

Herzlich und dankbar für Ihr Interesse
Ihr 

Johannes Rauchenberger

 


 


 

Mariahilferplatz 3, 8020 Graz
T: +43 / 316 / 71 11 33 - 31
M: tickets@kultum.at
W: kultum.at

 

Das Programm wird unterstützt von: 

 
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an office@kultum.at