Jugend ohne Gott: Diagonale-Diskussion am Freitag, den 8. April; Eröffnung von Manfred Erjautz: Dinge / Things (Nachlese von der Eröffnung am 2. April | Erste Kunstworkshops für Kinder
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen


 

Freitag, 8. April
17:30 Uhr, KULTUM [ImCubus]
Eintritt frei

 

Heute eröffnet die Diagonale '22 mit dem Film "Sonne" von Kurdwin Ayub. Die Regisseurin, deren Film schon bei der Berlinale als bester Debütfilm ausgezeichnet wurde, ist auch in unserer Kooperationsveranstaltung mit der Diagonale am kommenden Freitag, 8. April, im KULTUM anwesend. Mit ihr diskutieren noch die Regisseurin Cristina Zerr, der Soziologe Christoph Novak und die Theologin Regina Polak zum Thema 

JUGEND OHNE GOTT. Identitätssuche on- und offline

Diskurskurator Florian Traussnig wird die Diskussion leiten.

 

Wie bildet sich religiöses Leben von jungen Menschen ab? Wievel davon ist online, was (noch) offline? Der bei der Berlinale als bester Debütfilm prämierte Film "Sonne" von Kurdwin Ayub und "Der stille Sturm" von Cristina Zerr nähern sich diesen Fragen auf höchst unterschiedliche Weise and und spielen mit der Ästhetik und den Formaten von Gegenwartsmedien. 
(Bitte um Anmeldung, da wir schon fast voll sind...)

 

 

 

Wie jedes Jahr stiftet das KULTUM auch heuer wieder den Preis für den besten Kurzdokumentarfilm in der Höhe von 4000 Euro, der am kommenden Sonntag in einer Preisgala im Orpheum übergeben wird. Film-Kuratorin Natalie Resch hat auch heuer wieder eine kompetente Jury zusammengestellt – wir dürfen mit Sophie Gmeiner, der Preisträgerin vom Vorjahr noch Doris Bauer (Festivalleiterin des internationalen Kurzfilmfestival VIENNA SHORTS), und Jan-Hendrik Müller (Filmwissenschaftler an der Universität Wien) begrüßen.

 


 

Eine Nachlese und eine Einladung zugleich: Eine unglaublich vielfältige Schau haben wir mit Manfred Erjautz' DINGEN | THINGS am vergangenen Samstag mit viel, viel Publikum eröffnet – auch die Performance in der QL-Galerie war mehr als eindrucksvoll: Ein wahrer Totentanz eines herabfallendes Skelett ist es geworden. Hören Sie hier die Ansprache zur Vernissage, die mit ersten Eindrücken und Bildern aus der Ausstellung verschnitten ist, nach. Und planen Sie einen ausführlichen Ausstellungsbesuch ein! Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Auch erste Pressemeldungen gibt es bereits, wie eine schöne Kritik von Martin Behr in den Salzburger Nachrichten von gestern.

 


 

Hier können Sie sich einen Überblick über die Fülle verschaffen, die Sie in der Ausstellung erwartet: DI–SA 11–17 Uhr SO 15–18 Uhr haben wir für Sie geöffnet.

 


 

Im KULTUM gab es in den letzten nicht nur wunderbares Theater (eine Fotonachlese finden Sie hier), in den nächsten Wochen und Monaten gibt es auch Kunstworkshops für jungen und auch nicht mehr so junge Menschen: Wir dürfen zum Beispiel ganz nah Uhren hören, bei Steinen lauschen und natürlich darf unser eigenes Echo nicht fehlen.

 

WEITERE TERMINE: DI, 12. April / SA, 23. April / SA, 30. April / SA, 28. Mai / SA, 11. Juni / jeweils 10 – 11.30 Uhr /

 

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion, aufregende Filmtage auf der Diagonale und ebenso solche Ausstellungstage im KULTUM!


Herzliche Grüße

Johannes Rauchenberger

 


 

Mariahilferplatz 3, 8020 Graz
T: +43 / 316 / 71 11 33
M: tickets@kultum.at
W: kultum.at

 

Das Programm wird unterstützt von: 

 
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an office@kultum.at