Video-Nachlese BLUMENBERGTAGE | KULTUM Programm KW 40: MI 5.10. NODES I KESHARIM Ensemble Meitar | FR 7.10., Junges Publikum: BEI VOLLMOND SPRICHT MAN NICHT Theater Anna Rampe / Berlin
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen


 

Mittwoch, 5.10., 20 Uhr

NODES | KESHARIM:  Meitar

KULTUM [Minoritensaal]

  € 10,– / € 5,–

 

Mit dem israelischen Ensemble Meitar kommt eines der weltweit führenden Ensembles für zeitgenössische Musik nach Graz. Unter der Leitung von Edo Frenkel werden Werke von Talia Amar, Ziv Cojocaru, Amos Elkana zur Aufführung gebracht, ebenso wie neue Stücke von Manuela Kerer und Hannes Kerschaumer.

 


 


 


 

Freitag, 7. 10. 2022, 10 und 16 Uhr

Theater Anna Rampe / Berlin

BEI VOLLMOND SPRICHT MAN NICHT

Eine aufregende Reise durch ein Märchenland für Menschen ab 4!

  KULTUM [Im Cubus]

 € 7,- / Gruppen € 5,-

 

Wie oft hat die Prinzessin das von ihrem Vater schon gehört: „Kind, mit vollem Mund spricht man nicht.“ Doch Prinzessin Lora hört lieber das, was sie hören möchte. Und überhaupt, all die Anweisungen „Tu dies nicht, tu das nicht“ gehen ihr mächtig auf die Nerven. Lora möchte Abenteuer erleben und die Welt außerhalb der Schlossmauern entdecken. Leider ist ihr Vater viel zu beschäftigt, um mit zu bekommen, was seine Tochter wirklich braucht. Und deshalb merkt er auch nicht, dass sich Lora auf die Reise macht, um des Königs Reich zu erkunden. Auf dem Weg erlebt sie so einige Abenteuer!

 


 

Laufende Ausstellung: 21.9.2022 bis 14.1.2023

Öffnungszeiten: DI–SA 11–17 Uhr; SO 14–17 Uhr

DE PROPAGANDA FIDE

Überraschende Glaubenswerbung der Katholischen Kirche

KURATOR: Johannes RAUCHENBERGER
Eintritt:  € 5,– (Kinder und Jugendliche bis 18 frei)

Führungen für Gruppen und Schulklassen: € 3,–

 

Karl Neubacher: "nur sich bekreuzigen hilft nicht...", 1972. Foto: Hans Georg Tropper. Plakatsujet für die Plakatserie der "Katholischen Kirche der Steiermark", 1972. Mit freundlicher Genehmigung von Michael und Antonia Neubacher

 
Mit einer In-situ-Intervention von zweintopf, historischen Werken von Giovanni Pietro de Pomis, Antonio Maderni, Johann Baptist Raunacher, Philipp Jakob Straub, Joseph Adam Mölck
und zeitgenössischen Arbeiten von Karl Neubacher/Hans Georg Tropper, Lukas Pusch, Ewa Harabasz, Nives Widauer, G.R.A.M., Hannes Priesch, Marianne Maderna, Richard Kriesche, Alois Neuhold, Christian Bretter, büro bauer/Wien
 


 

Wir ersuchen Sie herzlich um Ankündigung!

Für Rückfragen bin ich jederzeit per E-Mail oder telefonisch erreichbar (0676 8742 3333)

Herzlich

Johannes Rauchenberger

 


 

Mariahilferplatz 3, 8020 Graz
T: +43 / 316 / 71 11 33 - 31
M: tickets@kultum.at
W: kultum.at

 

Das Programm wird unterstützt von: 

 
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an office@kultum.at